fricktal störer

Anhörung zur Anpassung des Richtplans Paket 1 und Kapitel Klima

Der Kanton überprüft und aktualisiert zurzeit den kantonalen Richtplan. Ein umfangreiches Unterfangen! Die Anhörung erfolgt in 2 Paketen. Im 1. Paket geht es um Anpassungen in den Sachbereichen Grundlagen, Siedlung, Landschaft, Energie und Versorgung sowie die umfassende Überarbeitung des Sachbereichs Mobilität. Das 2. Paket folgt später.

Der Vorstand von Fricktal Regio konzentriert sich bei der Anhörung auf die regionalen Anliegen wie….

  • Berücksichtigung der Mobilitätsbedürfnisse bei allen Verkehrsträgern, insbesondere beim emissionsarmen Verkehr (E-Bikes, Velo, Fussverkehr) und bei der Bahn (z.B. Halbstundentakt, Bahnlinie entlang dem Rhein nach Winterthur)
  • Einbezug der kommunalen Interessen, z.B. bei der Gestaltung von Kantonsstrassen, auch im ländlichen Raum
  • Förderung von nachhaltigem Mobilitätsverhalten
  • Effiziente Erschliessung von Entwicklungs- und Wohnschwerpunkten (Beispiel Sisslerfeld) und Schaffung notwendiger Rahmenbedingungen für attraktive zukunftsfähige Arbeitsplatzgebiete
  • Erweiterung des Gebiets beim Aggloprogramm im oberen Fricktal, damit auch dieses von Bundessubventionen an Infrastrukturen im öV profitieren kann
  • Flexibilität bei der Erhaltung und Aufwertung von Fruchtfolgeflächen
  • Einbezug des Aspektes Klima als Querschnittsaufgabe in die Planungen (z.B. Arealentwicklungen, Strassenraumgestaltung)
  • Aufwertung bei Strassen- und Siedlungsflächen, insbesondere bei deren gut geplanten Durchlüftung im Sinne des Klimaschutzes
  • Schonender und innovativer Umgang mit Ressourcen (Kreisläufe), insbesondere beim Wasser

 

Das Fricktal als wirtschaftlich prosperierende Region muss seiner schönen Landschaft und der Umwelt Sorge tragen, sie sind möglichst zu schonen. Die detaillierte Stellungnahme steht den Gemeinden hier als Musterstellungnahme zur Verfügung.