27. Dezember 2018: Weitergehende Zusammenarbeit in der Forstbewirtschaftung?

Die Präsentationen an der Fricktalkonferenz 2018 haben verschiedene Gemeinden und Forstbetriebe motiviert, das Thema Zusammenarbeit aktiv anzugehen. Der Fricktal Regio Planungsverband hat daher bei seinen Mitgliedsgemeinden eine Umfrage zum aktuellen Stand und zum weiteren Vorgehen betreffend Zusammenarbeit Forstbetriebe durchgeführt. 32 von 35 Gemeinden haben an der Umfrage teilgenommen. Wir danken allen Gemeinden, welche an der Umfrage teilgenommen haben.

Die grosse Mehrheit der Fricktaler Gemeinden ist der Meinung, dass sich Fricktal Regio zum jetzigen Zeitpunkt nicht weiter für eine weitergehende Zusammenarbeit im Bereich Forstbewirtschaftung engagieren soll. Der Vorstand hat dieses Resultat zur Kenntnis genommen und beschlossen, das Projekt abzuschliessen. Sollte sich in Zukunft ein Bedarf für eine weitergehende Zusammenarbeit ergeben (z.B. Zusammenarbeit/Fusion, Grenzbereinigung, Zuteilung Staatswald, Verschärfung von Vorgaben/Richtlinien, Vermarktung von Holz), so prüft Fricktal Regio gerne, ob und in welcher Form Prozesse und Projekte unterstützt werden können. 

2018-12-20 Brief an Gemeinden – Info Vorgehen Forstbewirtschaftung