20. Oktober 2017: Steuerfuss-Entwicklung in den Fricktaler Gemeinden

Der Fricktal Regio Planungsverband hat bei den Fricktaler Gemeinden eine Umfrage zur voraussichtlichen Steuerfuss-Entwicklung 2017/2018 durchgeführt. Die Angaben der Steuerfüsse sind provisorisch, da die Gemeindeversammlungen noch nicht beschlossen haben.

Die Stimmenden im Kanton Aargau haben am 12. Februar 2017 die Optimierung der Aufgabenteilung und die Neuordnung des Finanzausgleichs gutgeheissen. Somit können ab dem Jahr 2018 die Aufgaben zwischen Kanton und Gemeinden weiter entflochten werden. Aufgrund der neuen Aufgabenteilung könnten die Gemeinden grundsätzlich ihren Steuerfuss um 3 Prozentpunkte senken.

Die Resultate der Umfrage:

Senkung des Steuerfusses um 3% 16
Gleichbleibender Steuerfuss oder Erhöhung 17
Keine Angaben 2

 

Knapp 50% der Fricktaler Gemeinden werden voraussichtlich die 3% Steuerfuss-Abtausch an die Steuerzahler weitergeben. Die andere Hälfte der Gemeinden lässt den Steuerfuss auf dem bisherigen Niveau oder erhöht gar. Damit wird voraussichtlich in diesen Gemeinden die Belastung für die Steuerzahler steigen.